Entdecken Sie Ihren WPC-Zaun


- die attraktive Alternative aus Kunststoff & Holz für Ihren Sicht- und Lärmschutz -

Was muss ich bei WPC beachten?

WPC ist ein sehr dankbares Material und völlig unkompliziert. Es gibt nicht viel, worauf Sie achten müssen. Nur diese kleinen Hinweise sollten Sie berücksichtigen.

Die Farbstabilität: Da bei der Herstellung von WPC Naturfasern verwendet werden, können kleine Variationen in der Farbgebung auftreten, die für natürliche Nuancen sorgen. Der Farbton kann im ersten Jahr noch variieren und bildet in dieser Zeit Ihre Wunschfarbe aus. Ein Anstrich ist nicht nötig und die Farbe bleibt über viele Jahre unverändert erhalten.

WPC-Profile frei montieren: Bei der Montage des WPC-Sichtschutzes sollten Sie darauf achten, dass die Profile nicht auf dem Boden aufliegen oder in die Erde eingegraben werden. Liegen Sie auf oder sind sie eingegraben, können sie sich verformen oder verwittern. Nur freistehend können die WPC-Elemente lange halten.

Einen besonderen Schutz bietet ein Aluminium-Profil als unterer Abschluss. Es erhält die Form der Profile und schützt das Material.

Entdecken Sie Ihren stilvollen WPC-Zaun


 die attraktive Alternative aus Kunststoff & Holz für Ihren Sicht- und Lärmschutz 


Lassen Sie sich beraten:


Ratgeber für WPC-Zäune


Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sich mit WPC-Elementen einen optisch ansprechenden Sichtschutz schaffen und etwas Schwung in Ihren Gabionenzaun bringen!

 


Ein WPC-Sichtschutz ist die perfekte Alternative für die meisten Grundstücksbesitzer. Wenn der Nachbar zu Ihnen herüberschaut, die nahe Straße zu viel Krach macht oder Sie sich ganz einfach nur einen schönen Zaun wünschen, den Sie nach Belieben auch mit anderen Elementen wie Gabionen kombinieren können, machen Sie mit einem WPC-Zaun alles richtig. Er schützt Sie effektiv vor Blicken und Lärm, sorgt für eine stilvolle Gartengestaltung und ist dabei noch sehr robust und absolut pflegeleicht. Machen Sie es sich leicht und gestalten Sie Ihr Grundstück mit einem langlebigen Zaun aus WPC!

 

Alle Vorteile auf einen Blick:

   WPC ist sehr pflegeleicht
   witterungsbeständig & langlebig
   umweltfreundlich
   resistent gegen Feuchtigkeit
   Temperaturunempfindlich
   keine Risse & Splitterung
   natürliche & moderne Optik
   einfacher Aufbau
   fairer Preis
   nie wieder streichen

 

Was ist WPC?


WPC steht für „Wood-Plastic-Composite“ oder auch „Wood-Polymer-Composite“, also für einen Verbundwerkstoff aus Holz und Kunststoff. WPC-Zaunelemente können auf ganz unterschiedliche Arten produziert werden. Unsere WPC-Zäune werden durch Extrusion hergestellt. Das heißt Holz und Kunststoff werden miteinander verschmolzen. Dabei ist der Holzanteil mit 70 % sehr hoch, sodass die natürliche Optik erhalten bleibt und ein WPC-Zaun mit Gabionen besonders stilvoll zur Gartengestaltung beiträgt. Seine Farbe erhält der WPC-Zaun durch die Beimischung umweltfreundlicher Farbpigmente.

So passt er sich an jeden Geschmack an und fügt sich perfekt in jede Umgebung ein.

>>> Zurück nach oben 

Diese Vorteile bietet ein WPC-Zaun


Reine Holzzäune brauchen viel Pflege und sind recht schnell beschädigt, Kunststoffzäune hingegen sind optisch meist weniger attraktiv. Warum also nicht das Beste aus Holz und Kunststoff kombinieren und den eigenen Zaun mit robusten und schönen WPC-Elementen aufwerten oder komplett aufbauen?

Ob Zaun oder WPC-Sichtschutz, das Verbundmaterial vereint die Vorteile von Holz und Kunststoff. Denn beim Verschmelzen der zerkleinerten Holz- und Kunststoffteilchen entsteht eine äußerst stabiles Material, das auch optisch alle Ansprüche an einen stilvollen Zaun erfüllt. So ist ein WPC-Zaun so langlebig wie Kunststoff oder hochwertiges Hartholz und dabei so schön wie reines, natürliches Holz. Auch ist er völlig pflegeleicht und sehr wartungsarm. Ein ständiges Imprägnieren und Streichen ist nicht notwendig. So genießen Sie mit einem WPC-Sichtschutz ganz entspannt Ihre Privatsphäre.

Während natürliches Holz viele Unebenheiten, Farbabweichungen und Astlöcher mit sich bringt, sind Zaunelemente aus WPC viel gleichmäßiger geformt. Die Verbindung von Holz und Kunststoff sorgt außerdem für einen besonderen Schutz vor Reißen oder Splittern der Elemente. Auch das Aufquellen, welches bei Holz oft auftritt, ist bei einem WPC-Zaun kein Thema.

>>> Zurück nach oben 

Sicht- & Lärmschutz - wie und wo kann ich WPC verwenden?

Aufgrund seiner Langlebigkeit und Pflegeleichtigkeit eignet sich der Verbundwerkstoff aus Holz und Kunststoff sehr gut für Zäune jeder Art. Besonders als Lärmschutz und Sichtschutz hat sich WPC bewährt. So schützt es effektiv Ihre Privatsphäre und nimmt dem Lärm die Kraft. So dämpft ein Lärmschutzzaun aus WPC von außen eindringende Geräusche um bis 29 dB. Das entspricht einem recht lauten Flüstern in einem sonst stillen Raum. Das klingt im ersten Moment vielleicht nach nicht viel, macht aber in der Praxis, wenn Sie entspannt die Ihre Ruhe haben wollen, eine ganze Menge aus. So wird zum Beispiel zu Ihnen durchdringender Verkehrslärm um ca. die Hälfte reduziert.

Hier bewirkt ein WPC-Sichtschutz also nicht nur dafür, dass die Augen des Nachbarn bleiben, wo sie hingehören, sondern sorgt auch für spürbar mehr Ruhe. Und das kann wiederum die Qualität Ihres Schlafs erhöhen, Stress beseitigen und so auch helfen, Bluthochdruck zu senken. In jedem Fall bringt er ein deutliches Plus an Lebensqualität.

Dank der stilvollen Optik und den natürlichen zur Auswahl stehenden Farben ist WPC auch als Gartenzaun oder Grundstückseinzäunung hervorragend geeignet und harmonisiert mit jeder Umgebung. Ein besonderes Highlight setzen Sie, wenn Sie Gabionen mit WPC kombinieren. So finden Sie in der Holz-Kunststoff-Kombination eine äußerst haltbare und optisch besonders ansprechende Alternative zu herkömmlichen Zaunsystemen.

Lediglich in ständigem Wasserstau sollte dieses Material nicht verwendet werden. Ansonsten ist es nahezu unverwüstlich. Daher eignet sich ein WPC-Zaun für fast jeden Zweck auf nahezu jedem Grundstück!

>>> Zurück nach oben 

Wie pflege ich meinen WPC-Sichtschutz richtig?

Die WPC-Zaunelemente sind sehr genügsam, sie brauchen nicht viel, um Ihnen lange erhalten zu bleiben. Nicht zuletzt deshalb passen auch Gabionen mit WPC so hervorragend zusammen. Beide sind sehr pflegeleicht und ergänzen sich optisch wunderbar. Eine kleine Reinigung – das reicht Ihrem WPC-Sichtschutzzaun meist schon aus.

Pflegemittel wie Holzschutzlasuren brauchen Sie keine, mitunter vertragen die WPC-Profile diese Mittel auch gar nicht so gut. Ein Schrubber und eine leichte Seifenlauge mit Haushaltsreiniger reichen völlig aus. Nur Lösungsmittel sollten in dem Reiniger keine enthalten sein. Mit dem Seifenwasser können Sie Ihren Zaun dann einfach entlang der Leisten säubern.

Sollte zum Beispiel beim Grillen mit der Familie ein Fleck durch fettige oder säurehaltige Speisen oder Ähnliches entstehen, sollten Sie die betroffenen WPC-Zaunelemente gleich mit ausreichend Seifenwasser reinigen.

Am schnellsten geht die Reinigung natürlich mit einem Hochdruckreiniger. Er sollte maximal 80 bar haben und Sie sollten einen Abstand von mindestens 30 cm zum WPC-Profil lassen. So bleibt Ihr Zaun sauber und frei von Flecken.

>>> Zurück nach oben 

Wie kann ich meinen WPC-Zaun richtig imprägnieren?


WPC-Elemente sind absolut pflegeleicht. Eine Imprägnierung ist meist gar nicht nötig. Viele WPC-Zaunbesitzer entscheiden sich dennoch dafür, Ihren Zaun mindestens einmal zu imprägnieren und so sicherzugehen, ihren Zaun effektiv für lange Zeit zu schützen. Wenn Sie Ihren Zaun mit WPC ebenfalls imprägnieren möchten, brauchen Sie dazu nur einen einfachen Haushaltsreiniger für die Seifenlauge, Wasser, einen Pinsel oder eine Farbrolle und ein für WPC geeignetes Imprägniermittel. Wir zeigen Ihnen, wie es geht:

Schritt 1: Am besten beginnen Sie im Frühjahr oder kombinieren das Imprägnieren mit einer Reinigung des Zauns, so sparen Sie Zeit. Denn vor dem Imprägnieren sollten Sie Ihren WPC-Sichtschutz noch einmal gründlich reinigen. Hierzu einfach wieder mit einer Seifenlauge entlang der WPC-Leisten schrubben, und auch die Fugen nicht vergessen. Danach mit ordentlich Wasser abspülen und warten bis der Zaun wieder trocken ist. Am besten suchen Sie sich einen klaren, sonnigen Tag für die Zaunpflege aus, so kann er gleichmäßig trocknen.

Schritt 2: Ist der WPC-Zaun getrocknet, kann das Imprägnieren auch schon losgehen. Nehmen Sie einen Pinsel oder einen Farbroller (er muss wirklich sauber und frei von Farbe sein!) und streichen Sie nun die Imprägnierung gleichmäßig über die WPC-Profile. Besonders effektiv wird die Schutzschicht, wenn Sie noch eine zweite Schicht auftragen während die erst noch am Trocknen ist. Achten Sie dabei darauf, nicht zu viel Imprägnierung aufzutragen, der Zaun muss es noch aufnehmen können.

Schritt 3: Nun muss erstmal wieder alles trocknen. Nach ungefähr 30 Minuten können Sie noch nasse Stellen zusätzlich mit einem trockenen Tuch zusätzlich von abtupfen und von Schlieren befreien. Ist dies getan, heißt es nur noch warten. Nach einem Tag sollte der WPC-Sichtschutz komplett getrocknet sein – Ihr Zaun ist nun für lange Zeit rundum geschützt.

>>> Zurück nach oben 

Wie lange hält ein Sichtschutz aus WPC?

Die Kombination aus Holz und Kunststoff ergibt ein sehr witterungsbeständiges Material, das langlebiger ist als die meisten Holzarten. Nur bestimmte Hartholzzäune können mit der Haltbarkeit eines Sichtschutzes aus WPC mithalten. Während Holz aber regelmäßig gestrichen und gepflegt werden muss, reicht es völlig aus, einen Zaun aus WPC ab und zu sauber zu machen und, wenn Sie absolut sichergehen möchten, hin und wieder zu imprägnieren. So bleibt er Ihnen lange erhalten, bis zu viele Jahrzehnte lang.

Was muss ich bei WPC beachten?

WPC ist ein sehr dankbares Material und völlig unkompliziert. Es gibt nicht viel, worauf Sie achten müssen. Nur diese kleinen Hinweise sollten Sie berücksichtigen.

Die Farbstabilität: Da bei der Herstellung von WPC Naturfasern verwendet werden, können kleine Variationen in der Farbgebung auftreten, die für natürliche Nuancen sorgen. Der Farbton kann im ersten Jahr noch variieren und bildet in dieser Zeit Ihre Wunschfarbe aus. Ein Anstrich ist nicht nötig und die Farbe bleibt über viele Jahre unverändert erhalten.

WPC-Profile frei montieren: Bei der Montage des WPC-Sichtschutzes sollten Sie darauf achten, dass die Profile nicht auf dem Boden aufliegen oder in die Erde eingegraben werden. Liegen Sie auf oder sind sie eingegraben, können sie sich verformen oder verwittern. Nur freistehend können die WPC-Elemente lange halten.

Einen besonderen Schutz bietet ein Aluminium-Profil als unterer Abschluss. Es erhält die Form der Profile und schützt das Material.

>>> Zurück nach oben 

Hilfe und Support bei Ihrem WPC-Zaun


Sie möchten einen WPC-Zaun kaufen und benötigen Hilfe bei der Planung? Sprechen Sie uns einfach an! Wir beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns einfach unter der Telefonnummer +49 (391) 63 60 255 an oder schreiben Sie eine E-Mail an info@gabionenkaiser.de

Wir freuen uns auf Sie!


Ein WPC-Sichtschutz ist die perfekte Alternative für die meisten Grundstücksbesitzer. Wenn der Nachbar zu Ihnen herüberschaut, die nahe Straße zu viel Krach macht oder Sie sich ganz einfach nur einen schönen Zaun wünschen, den Sie nach Belieben auch mit anderen Elementen wie Gabionen kombinieren können, machen Sie mit einem WPC-Zaun alles richtig. Er schützt Sie effektiv vor Blicken und Lärm, sorgt für eine stilvolle Gartengestaltung und ist dabei noch sehr robust und absolut pflegeleicht. Machen Sie es sich leicht und gestalten Sie Ihr Grundstück mit einem langlebigen Zaun aus WPC!

In unserem Ratgeber für WPC-Zäune zeigen wir Ihnen, wie Sie sich mit WPC-Elementen einen optisch ansprechenden Sichtschutz schaffen und etwas Schwung in Ihren Gabionenzaun bringen!

 

 

Was ist WPC?


WPC steht für „Wood-Plastic-Composite“ oder auch „Wood-Polymer-Composite“, also für einen Verbundwerkstoff aus Holz und Kunststoff. WPC-Zaunelemente können auf ganz unterschiedliche Arten produziert werden. Unsere WPC-Zäune werden durch Extrusion hergestellt. Das heißt Holz und Kunststoff werden miteinander verschmolzen. Dabei ist der Holzanteil mit 70 % sehr hoch, sodass die natürliche Optik erhalten bleibt und ein WPC-Zaun mit Gabionen besonders stilvoll zur Gartengestaltung beiträgt. Seine Farbe erhält der WPC-Zaun durch die Beimischung umweltfreundlicher Farbpigmente.

So passt er sich an jeden Geschmack an und fügt sich perfekt in jede Umgebung ein.

>>> Zurück nach oben 

Diese Vorteile bietet ein WPC-Zaun


Reine Holzzäune brauchen viel Pflege und sind recht schnell beschädigt, Kunststoffzäune hingegen sind optisch meist weniger attraktiv. Warum also nicht das Beste aus Holz und Kunststoff kombinieren und den eigenen Zaun mit robusten und schönen WPC-Elementen aufwerten oder komplett aufbauen?

Ob Zaun oder WPC-Sichtschutz, das Verbundmaterial vereint die Vorteile von Holz und Kunststoff. Denn beim Verschmelzen der zerkleinerten Holz- und Kunststoffteilchen entsteht eine äußerst stabiles Material, das auch optisch alle Ansprüche an einen stilvollen Zaun erfüllt. So ist ein WPC-Zaun so langlebig wie Kunststoff oder hochwertiges Hartholz und dabei so schön wie reines, natürliches Holz. Auch ist er völlig pflegeleicht und sehr wartungsarm. Ein ständiges Imprägnieren und Streichen ist nicht notwendig. So genießen Sie mit einem WPC-Sichtschutz ganz entspannt Ihre Privatsphäre.

Während natürliches Holz viele Unebenheiten, Farbabweichungen und Astlöcher mit sich bringt, sind Zaunelemente aus WPC viel gleichmäßiger geformt. Die Verbindung von Holz und Kunststoff sorgt außerdem für einen besonderen Schutz vor Reißen oder Splittern der Elemente. Auch das Aufquellen, welches bei Holz oft auftritt, ist bei einem WPC-Zaun kein Thema.

>>> Zurück nach oben 

Alle Vorteile auf einen Blick:

   WPC ist sehr pflegeleicht & wartungsarm
   es ist äußerst witterungsbeständig & langlebig
   umweltfreundliche, chemiearme Pflege & schonende Färbung
   viel resistenter gegen Feuchtigkeit als Holz
   verträgt wechselnde Temperaturen viel besser als Vollkunststoff
   gut vor Rissen und Splitterung geschützt
   natürliche, moderne Optik, die zu jedem Grundstück passt
   einfacher Aufbau
   sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
   nie wieder streichen

Sicht- & Lärmschutz - wie und wo kann ich WPC verwenden?

Aufgrund seiner Langlebigkeit und Pflegeleichtigkeit eignet sich der Verbundwerkstoff aus Holz und Kunststoff sehr gut für Zäune jeder Art. Besonders als Lärmschutz und Sichtschutz hat sich WPC bewährt. So schützt es effektiv Ihre Privatsphäre und nimmt dem Lärm die Kraft. So dämpft ein Lärmschutzzaun aus WPC von außen eindringende Geräusche um bis 29 dB. Das entspricht einem recht lauten Flüstern in einem sonst stillen Raum. Das klingt im ersten Moment vielleicht nach nicht viel, macht aber in der Praxis, wenn Sie entspannt die Ihre Ruhe haben wollen, eine ganze Menge aus. So wird zum Beispiel zu Ihnen durchdringender Verkehrslärm um ca. die Hälfte reduziert.

Hier bewirkt ein WPC-Sichtschutz also nicht nur dafür, dass die Augen des Nachbarn bleiben, wo sie hingehören, sondern sorgt auch für spürbar mehr Ruhe. Und das kann wiederum die Qualität Ihres Schlafs erhöhen, Stress beseitigen und so auch helfen, Bluthochdruck zu senken. In jedem Fall bringt er ein deutliches Plus an Lebensqualität.

Dank der stilvollen Optik und den natürlichen zur Auswahl stehenden Farben ist WPC auch als Gartenzaun oder Grundstückseinzäunung hervorragend geeignet und harmonisiert mit jeder Umgebung. Ein besonderes Highlight setzen Sie, wenn Sie Gabionen mit WPC kombinieren. So finden Sie in der Holz-Kunststoff-Kombination eine äußerst haltbare und optisch besonders ansprechende Alternative zu herkömmlichen Zaunsystemen.

Lediglich in ständigem Wasserstau sollte dieses Material nicht verwendet werden. Ansonsten ist es nahezu unverwüstlich. Daher eignet sich ein WPC-Zaun für fast jeden Zweck auf nahezu jedem Grundstück!

>>> Zurück nach oben 

Wie pflege ich meinen WPC-Sichtschutz richtig?

Die WPC-Zaunelemente sind sehr genügsam, sie brauchen nicht viel, um Ihnen lange erhalten zu bleiben. Nicht zuletzt deshalb passen auch Gabionen mit WPC so hervorragend zusammen. Beide sind sehr pflegeleicht und ergänzen sich optisch wunderbar. Eine kleine Reinigung – das reicht Ihrem WPC-Sichtschutzzaun meist schon aus.

Pflegemittel wie Holzschutzlasuren brauchen Sie keine, mitunter vertragen die WPC-Profile diese Mittel auch gar nicht so gut. Ein Schrubber und eine leichte Seifenlauge mit Haushaltsreiniger reichen völlig aus. Nur Lösungsmittel sollten in dem Reiniger keine enthalten sein. Mit dem Seifenwasser können Sie Ihren Zaun dann einfach entlang der Leisten säubern.

Sollte zum Beispiel beim Grillen mit der Familie ein Fleck durch fettige oder säurehaltige Speisen oder Ähnliches entstehen, sollten Sie die betroffenen WPC-Zaunelemente gleich mit ausreichend Seifenwasser reinigen.

Am schnellsten geht die Reinigung natürlich mit einem Hochdruckreiniger. Er sollte maximal 80 bar haben und Sie sollten einen Abstand von mindestens 30 cm zum WPC-Profil lassen. So bleibt Ihr Zaun sauber und frei von Flecken.

>>> Zurück nach oben 

Wie kann ich meinen WPC-Zaun richtig imprägnieren?


WPC-Elemente sind absolut pflegeleicht. Eine Imprägnierung ist meist gar nicht nötig. Viele WPC-Zaunbesitzer entscheiden sich dennoch dafür, Ihren Zaun mindestens einmal zu imprägnieren und so sicherzugehen, ihren Zaun effektiv für lange Zeit zu schützen. Wenn Sie Ihren Zaun mit WPC ebenfalls imprägnieren möchten, brauchen Sie dazu nur einen einfachen Haushaltsreiniger für die Seifenlauge, Wasser, einen Pinsel oder eine Farbrolle und ein für WPC geeignetes Imprägniermittel. Wir zeigen Ihnen, wie es geht:

Schritt 1: Am besten beginnen Sie im Frühjahr oder kombinieren das Imprägnieren mit einer Reinigung des Zauns, so sparen Sie Zeit. Denn vor dem Imprägnieren sollten Sie Ihren WPC-Sichtschutz noch einmal gründlich reinigen. Hierzu einfach wieder mit einer Seifenlauge entlang der WPC-Leisten schrubben, und auch die Fugen nicht vergessen. Danach mit ordentlich Wasser abspülen und warten bis der Zaun wieder trocken ist. Am besten suchen Sie sich einen klaren, sonnigen Tag für die Zaunpflege aus, so kann er gleichmäßig trocknen.

Schritt 2: Ist der WPC-Zaun getrocknet, kann das Imprägnieren auch schon losgehen. Nehmen Sie einen Pinsel oder einen Farbroller (er muss wirklich sauber und frei von Farbe sein!) und streichen Sie nun die Imprägnierung gleichmäßig über die WPC-Profile. Besonders effektiv wird die Schutzschicht, wenn Sie noch eine zweite Schicht auftragen während die erste noch am Trocknen ist. Achten Sie dabei darauf, nicht zu viel Imprägnierung aufzutragen, der Zaun muss es noch aufnehmen können.

Schritt 3: Nun muss erstmal wieder alles trocknen. Nach ungefähr 30 Minuten können Sie noch nasse Stellen zusätzlich mit einem trockenen Tuch abtupfen und von Schlieren befreien. Ist dies getan, heißt es nur noch ein wenig Geduld haben und warten. Nach einem Tag sollte der WPC-Sichtschutz komplett getrocknet sein – Ihr Zaun ist nun für lange Zeit rundum geschützt.

>>> Zurück nach oben 

Wie lange hält ein Sichtschutz aus WPC?

Die Kombination aus Holz und Kunststoff ergibt ein sehr witterungsbeständiges Material, das langlebiger ist als die meisten Holzarten. Nur bestimmte Hartholzzäune können mit der Haltbarkeit eines Sichtschutzes aus WPC mithalten. Während Holz aber regelmäßig gestrichen und gepflegt werden muss, reicht es völlig aus, einen Zaun aus WPC ab und zu sauber zu machen und, wenn Sie absolut sichergehen möchten, hin und wieder zu imprägnieren. So bleibt er Ihnen lange erhalten, bis zu viele Jahrzehnte lang.

Was muss ich bei WPC beachten?

WPC ist ein sehr dankbares Material und völlig unkompliziert. Es gibt nicht viel, worauf Sie achten müssen. Nur diese kleinen Hinweise sollten Sie berücksichtigen.

Die Farbstabilität: Da bei der Herstellung von WPC Naturfasern verwendet werden, können kleine Variationen in der Farbgebung auftreten, die für natürliche Nuancen sorgen. Der Farbton kann im ersten Jahr noch variieren und bildet in dieser Zeit Ihre Wunschfarbe aus. Ein Anstrich ist nicht nötig und die Farbe bleibt über viele Jahre unverändert erhalten.

WPC-Profile frei montieren: Bei der Montage des WPC-Sichtschutzes sollten Sie darauf achten, dass die Profile nicht auf dem Boden aufliegen oder in die Erde eingegraben werden. Liegen Sie auf oder sind sie eingegraben, können sie sich verformen oder verwittern. Nur freistehend können die WPC-Elemente lange halten.

Einen besonderen Schutz bietet ein Aluminium-Profil als unterer Abschluss. Es erhält die Form der Profile und schützt das Material.

>>> Zurück nach oben 

Hilfe und Support bei Ihrem WPC-Zaun


Sie möchten einen WPC-Zaun kaufen und benötigen Hilfe bei der Planung? Sprechen Sie uns einfach an! Wir beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns einfach unter der Telefonnummer +49 (391) 63 60 255 an oder schreiben Sie eine E-Mail an info@gabionenkaiser.de

Wir freuen uns auf Sie!

Zuletzt angesehen